spacer
Logo SFBCI.Uni-Dortmund.de Logo Uni-Dortmund.de
spacer
LOGO Down
spacer
 

Der Sonderforschungsbereich 531
  

Design und Management komplexer technischer Prozesse und Systeme mit Methoden der Computational Intelligence

logo.gif - 3.50 KB

 


Der SFB 531 stellte während seiner Förderung in den Jahren 1997-2008 eine fakultätsübergreifende Einrichtung der Technischen Universität Dortmund dar und wurde wesentlich von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) finanziell unterstützt. Die Ziele des SFB 531 waren die Erforschung der Grundlagen, Gemeinsamkeiten und Anwendungen von CI-Methoden. Das Forschungsgebiet Computational Intelligence (CI) umfasst Methoden der subsymbolischen (numerischen) Wissensverarbeitung. Dazu gehören die Fuzzy-Logik (FL), neuronale Netze (NN) und evolutionäre Algorithmen (EA), aber auch andere, weniger bekannte Methoden.

 


 Ein Sonderheft in "Evolutionary Computation" mit Ergebnissen der dritten und vierten Förderperioden (2003 - 2008) des SFB ist bei MIT Press erschienen. Eine Online-Version finden Sie hier .
Ein Buch mit den Ergebnissen der ersten beiden Förderperioden (1997 - 2002) des SFB ist im Springer-Verlag erschienen. Eine Vorstellung des Buches finden Sie hier.

 
Über diesen Web-Service
Vorrangig möchten wir mit diesem Web-Service unsere Forschungsarbeit präsentieren. Sie finden hier Forschungsberichte, Veranstaltungshinweise, Literaturlisten, Adressen, Projektbeschreibungen und vieles mehr. Bitte folgen Sie den Einträgen der Navigationsleiste im linken Rahmen.
 
Sonderforschungsbereiche der Uni Dortmund
Derzeit existieren an der Universität Dortmund vier Sonderforschungsbereiche.
Weiter …
 
Für SFB-Angehörige
Interne Informationen und Dienste finden Sie im privaten Bereich. Dazu benötigen Sie entsprechende Zugriffsrechte.
 
spacer
spacer
spacer